a a a

Lecher Festwein

Die Idee

Auf Einladung der damaligen Interunfall Versicherung besucht 1993 eine Delegation von Hoteliers aus Lech und Zürs die Retzer Weinwoche. Die Gegeneinladung von Weinviertler Winzern nach Lech folgt wenig später ? und mit dieser ersten Präsentation von Winzern am Arlberg schlägt die Geburtsstunde der Idee zum Lecher Festwein: Am 13. November wird er feierlich von Bürgermeister Ludwig Muxel und Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll aus der Taufe gehoben und im April 1994 in der Rüfikopf-Schwebebar präsentiert. Diese Begegnungen sind der Impuls für eine tiefe Freundschaft mit Menschen aus verschiedenen Regionen, die u.a. in der Kreation einer eigenen Weinmarke, dem Lecher Festwein, gipfelt.

Das Auswahlverfahren

Jahr für Jahr prämiert eine internationale Fachjury den besten Weinviertel DAC und Zweigelt bzw. Rotwein-Cuvee in einer zweistufigen Blindverkostung aus dem Weinviertel. Dieses Auswahlverfahren garantiert Objektivität und Qualität der Lecher Festweine.

Schulterschluss von drei Kontinenten

Über Initiative von Lech am Arlberg wurde in einem ersten Schritt die Partnerschaft mit Happo, Hakuba bei Nagano (anläßlich der Olympischen Spiele 1998 in Japan) ins Leben gerufen. 2000 folgte die Kooperation mit dem Tourismusklassiker Kampen auf Sylt in Norddeutschland. Und 2001 schloss sich Beaver Creek, Vail im Bundesstaat Colorado (USA) dieser Vermarktungspartnerschaft an. Angeboten werden die edlen Tropfen in ausgewählten Gastronomiebetrieben.

Vertriebschancen für Siegerwinzer

Dieses internationale Netzwerk eröffnet den Siegerwinzern Vertriebschancein in Top-Tourismusdestinationen, die für den Einzelnen nur schwer zugänglich sind.
Weinliebhaber wissen die prämierten Tropfen zu schätzen: Jährlich werden rund 20.000 Bouteillen im In- und Ausland abgesetzt. Der Schulterschluss zwischen Weinwirtschaft und Tourismus trägt dazu bei, die Weinstraße Weinviertel im In- und Ausland bekannter zu machen.

»Gewinner...

«Zurück zur Übersicht...

Newssplitter

Probus-Projekte 2016 ausgeschrieben

Gemeinsam mit der Weinstraße Weinviertel und dem Weinkomitee Weinviertel sucht Probus den Lecher Festwein, Wäldar Win und NÖ Rauchfangkehrerwein 2016. Abgabe der Proben am 10. März von 8 bis 17 Uhr beim Weinkomitee Weinviertel in Wolkersdorf und von 8 bis 12 Uhr beim Landesweingut Retz. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Probus Siegerwinzer 2016 gekürt

Die Probus Siegerwinzer 2016 wurden prämiert: Den Wäldar Win für die KäseStrasse Bregenzerwald stellen das Weingut Ruttenstock aus Röschitz (Weinviertel DAC Riede Reipersberg 2015) und Weinbau Hermann Haller aus Enzesfeld (Rotwein-Cuvée 2013). Der Lecher Festwein kommt vom Weingut Klein aus Pernersdorf (Weinviertel DAC 2015).